Rixdorfer Straße

In den 1980er-Jahren kämpften die Bewohner*innen der baufälligen Rixdorfer Straße für menschenwürdige Wohnbedingungen - und setzten sich durch - mit einem Mieter*innen-Beteiligungsmodell an den Wohnungsbaugesellschaften.

Die Bewohner*innen der Rixdorfer Straße erwirkten mithilfe der CSH – Christliche Sozialhilfe Köln in den 1980er-Jahren die Sanierung ihrer baufälligen Sozialwohnungen und schlossen sich zu einem demokratischen Mieterrat zusammen. Die Mitsprache- und Beteiligungsformen wurden damals unter Mitwirkung und mit großem Interesse der sozialen Akteure in Mülheim entwickelt, die bis heute nachwirken: CSH (Christliche Sozialhilfe), SSM (Sozialistische Selbsthilfe Mühlheim), "Mülheimer Bürgerdienste" uvm.

Wer erzählt HIER oder ÜBER diesen Ort?

('Related Stories' – klick auf Erzähler*in für Audio/Seite)

Soundscape / Mülheim
('Klanglandschaftsbild')​

I am a tooltip
Rix­dor­fer Straße
Kopfhörer für 'immersive audio'

Sound/Details

Gemeinschafts- und Schrebergärten an der Peripherie der Siedlung Rixdorferstraße – mit Blumen, Obst, Gemüse usw. – sowie hörbaren Hunden und Hühnern

Bilder / Ansichten aus dem Umfeld

Wer erzählt HIER oder ÜBER diesen Ort?

Details/Beschreibungen

stichwörter / keywords / tags:

Service/Links/infos

Website CSH: http://www.csh-koeln.de/

Adresse Sekretariat:
Knauffstr. 1
51063 Köln
Tel. 0221-64709-52
Fax 0221-64709-50
E-Mail: gst@csh-koeln.de
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 10-12 Uhr

Nach oben