Mül­hei­mer und ehe­ma­li­ges Vor­stands­mit­glied des Kul­tur­bun­ker”

Start­punkt der Schiffs­pro­zes­sion zur Mül­hei­mer Got­tes­tracht

Rap­per Micro­phone Mafia

Geplan­ter Stand­ort eines Mahn­mals für die Opfer des NSU-Nagel­bom­ben­an­schlags

Ehe­ma­li­ger Stand­ort eines NS-Zwangs­ar­bei­ter­la­gers

Geplan­ter Stand­ort weit­läu­fi­ger neuer Wohn­quar­tiere

Café im his­to­ri­schen Gebäude Mül­hei­mer Frei­heit Nr. 54

Einer der ältes­ten Fried­höfe Kölns

Stand­ort eines Geis­ter­rads für Miriam S. am Unfall­ort im Köl­ner Raser­pro­zess

Stand­ort der Grab­mä­ler des alten Mül­hei­mer Bür­ger­tums

Seit Jahr­hun­der­ten der Aus­gangs­punkt der Fron­leich­nams­pro­zes­sion Mül­hei­mer Got­tes­tracht”

Geflüch­tet aus Syrien - Schutz gefun­den in Mül­heim

Mül­hei­mer Desi­gne­rin

Benannt nach der Mül­hei­mer Unter­neh­mer­fa­mi­lie And­reae

Pro­fes­sor für Sozio­lo­gie

Grün­der, Akti­vist, Legende der Sozia­lis­ti­schen Selbst­hilfe’

Pfar­rer, Teil­neh­mer der jähr­li­chen (Rhein-)Prozession inner­halb der his­to­ri­schen Gren­zen Mül­heims

Sozi­al­ar­bei­te­rin und -päd­ago­gin, ehe­ma­lige CSH-Mit­ar­bei­te­rin

Wohn­quar­tier, in dem einer der ers­ten Mie­ter­räte Mül­heims ent­stand

Künst­ler & Kura­tor und Nach­fahre der Tex­til-Fabri­kan­ten­fa­mi­lie And­reae

Nach oben