Tim LÜCKE

Politikwissenschaftler, Neu-Mülheimer und Mitbegründer von ‚Ein Raum für Mülheim e.V.‘

Den rauen Charme Mülheims mag Tim Lücke, die Atmosphäre ist aber weit entfernt von Sozialromantik. Die Menschen führen hier ein hartes Leben und werden zu Einzelkämpfern.

Ist Teil der Tour/en:

ist Teil dieser TOUREN (clicken)

Wenn alles schief läuft, sind wir in zwei Jahren die hippste Straße Kölns - dann haben wir echt ein Problem

themen & aspekte:

Nach Jahren in den USA kehrte Tim Lücke zurück nach Köln und entschied sich für Mülheim als Wohnort. Als Zugezogener geht er aufmerksamer durch die Straßen des Viertels und bemerkt, wie anstrengend so ein Leben im Prekariat sein kann. Seine Antwort darauf: "Ein Raum für Mülheim" auf der Von-Sparr-Straße. Ein Ort, an dem Menschen zusammen kommen, feiern, diskutieren, Musik hören und nachbarschaftliche Solidarität erleben können.

 

 

 

 

Die Leute hier kämpfen jeden Tag ums Überleben

Audiobeitrag / Erzählung / Interview:

Kapitelüberschriften

1. Mehr als der Kampf ums Überleben — der Raum für Mülheim lockert die Atmosphäre in einem rauen Viertel (ab 00:00)

2. Die Lebenssituation in Mülheim ist für viele prekär, die Menschen werden zu Einzelkämpfern (ab 03:35)

3. Sorge vor der "Hipsterisierung" — der Raum für Mülheim soll für alle offen bleiben, auch wenn die Gentrifizierung im Viertel voranschreitet (ab 07:05)

Bilder / Ansichten aus dem Umfeld

Um welche Plätze & Orte geht es?

stichwörter / keywords / tags:

stichwörter / keywords / tags:

Service/Links/Infos

Projekt "Ein Raum für Mülheim": https://einraumfuermuelheim.wordpress.com/

Nach oben