audioguide für einen
vielstimmigen Stadtteil
in Bewegung

Audioguide &

Audiowalks

für einen

Vielstimmigen

Stadtteil

in Bewegung

Spaziergänge
durchs Viertel
mit
muelheimat.cologne

muelheimat.cologne

Mülheim ist arm, aber aufregend! Ein Stadtteil voller Gegensätze: schöne Straßenzüge und hässliche Bausünden, Obdachlose und Hipster; Arbeitslosigkeit und Kreativwirtschaft, die boomende Keupstraße, das Schauspiel Köln in den Carlswerken, Clubs am Hafen und vieles mehr.

Was erzählen Mülheimer*innen über ihr Viertel? Welche Veränderungen nehmen sie wahr? Wer hält – bei so vielen Gegensätzen – das Viertel zusammen? Ein Jahr lang hat das migration-audio-archiv Mülheimer*innen besucht, sie befragt und ihnen zugehört: Wie leben die Menschen in Mülheim und wie gestalten sie es? Herausgekommen sind Sichtweisen von Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen das Leben in Mülheim schöner machen. Manche haben politische oder gesellschaftliche Gründe, die allermeisten von ihnen, weil sie tätig sein wollen.

In diesem Audioguide (für zu Hause und unterwegs) kommen sie zu Wort und erzählen uns von ihrem Viertel.

muelheimat.cologne

Ein Jahr lang sind wir vom migration-audio-archiv mit unseren Mikrofonen durch Mülheim gelaufen, mit offenen Ohren und Augen; haben mit Alteingesessenen und Neu-Mülheimer*innen gesprochen. Wir haben ihnen zugehört und die Gespräche mit ihnen aufgezeichnet. Wir haben nicht nur Menschen, sondern auch Orte besucht und haben den Klang, den Sound des Stadtteils eingefangen. Wie klingt der Wiener Platz, wie dröhnt die Mülheimer Brücke? Das Stimmengewirr im Stadtgarten, die berühmte Sittichkolonie am Rhein oder die letzten Kabelfabriken in den Carlswerken?
Die Ergebnisse unserer ‚Viertels-Forschung‘ sind hier zu hören.
Ihr könnt Euch auf dieser Seite intuitiv bewegen: den Erzähler*innen zuhören oder dem Klang von Mülheim lauschen, in Karten und Bildern stöbern. Ihr könnt Euch einfach durchs Viertel treiben lassen.
Wir haben auch Touren zusammengestellt – mit den Themen, die eng mit Mülheim verbunden sind: Migration, das Leben am Rhein, über die Kreativen und Gentrifizierung und über Mülheim als ein sozial schwaches Viertel und seine engagierten Bewohner. (Mehr dazu unter ‚Touren‘)

Konzipiert ist muelheimat.cologne ‚für mobile‘ – für den Gang durchs Viertel. Kopfhörer empfehlen sich – auch wegen mancher Klangbildaufnahmen als ‚immersive-audio’ (das Audioformat, das besonders räumliches Hören ermöglicht). Möglich ist aber auch der ‚Desktop-Walk‘ – am großen Bildschirm – mit mehr Ruhe und Aufmerksamkeit.

Projekt/Team

Picture of Sefa Inci SUVAK / Justus HERRMANN

Sefa Inci SUVAK / Justus HERRMANN

ProjektInitiator*innen

Hinter dem migration-audio-archiv (maa) stehen die Kölner Projektmacher Sefa Inci Suvak und Justus Herrmann. Sie arbeiten an den Themen Migrationsgeschichte und Erinnerungskultur mit den Mitteln der oral history. Im Auftrag des Kulturbunker-Programms ‚Mülheimer Heimatministerium‘ ergründet das maa den Stadtteil Mülheim mit dem Mittel der erzählten Geschichte.

Picture of Elisabeth MIESS

Elisabeth MIESS

Projekt- & Produktionsassistenz

Picture of Robert GEISLER

Robert GEISLER

Toningenieur & Cutter

Projekt/Team

editorial

Heimat ist immer fußläufig"

Picture of Sevgi DEMIRKAYA

Sevgi DEMIRKAYA

Programmleiterin &
Initiatorin 'Mülheimer Heimatministerium'

Picture of Eva LIEDTJENS

Eva LIEDTJENS

Kulturmanagerin / Projektleiterin 'Mülheimer Heimatministerium'

Mülheim ist vielfältig, laut und in Bewegung. Genau wie die Menschen, die hier leben.

Dieser Vielfalt möchte das Kulturzentrum Kulturbunker Köln-Mülheim e.V. Rechnung tragen und hat 2018 das „Mülheimer Heimatministerium – Zentrum für Heimat, Gemeinschaft und Kulturen“ (MülHeiMin) gegründet.

Was bedeutet Heimat? Wo ist Heimat? Und wer definiert das?

Das Heimatministerium Mülheim geht in das Viertel und möchte erfahren wer, was und welche Orte Mülheim so besonders machen.
Gemeinsam mit dem migration-audio-archiv (maa) präsentieren wir ‚muelheimat.cologne‘ –  das Smartphone als Audioguide für Mülheim.

Für das Heimatministerium Mülheim haben die Macher über ein Jahr lang verschiedenste Mülheimer*innen und deren besondere Orte aufgesucht und ihnen zugehört. Die Ergebnisse können wir hier erleben, erhören, ergehen…

Mit dem Audioguide muelheimat.cologne wollen wir die Menschen im Stadtviertel zu Wort kommen lassen und uns ihre Geschichten anhören. Gemeinsam mit den lokalen Akteur*innen entdecken wir die vielfältigen Heimaten in Mülheim neu. Mit den Menschen im Stadtteil füllen wir den Begriff Heimat mit neuem Leben. Für die, die da sind. Für die, die noch kommen.

Viel Spaß beim Entdecken und Zuhören!

Hinweise für den Gebrauch

muelheimat.cologne ist eine
progressive-web-app –
PWA
PWA – was ist das?
Eine PWA ist eine Weiterentwicklung, eine Kombination von (nativer / 'normaler') App und (responsiver / 'anpassungsfähiger') Website. Es ist keine Installation aus applestore und playstore nötig; Sie kann auf Smartphones aller Hersteller genutzt werden – ebenso wie auf Laptop und Desktoprechnern.

Die Elemente
von
muelheimat.cologne

erzähler*innen

Der Kern des Audioguides sind die 25 Bewohner*innen & Akteur*innen & Kenner*innen des Stadtteils. Als Originaltonerzählung mit den eigenen Stimmen zu hören.

stationen

Stationen sind die Orte Mülheims, an denen oder über die erzählt wird. Jeder Ort hat einen eigenen Marker auf der Stadtkarte – und jeder Ort hat eine eigene Stationen/Seite – auf der Bilder und manchmal 'Klangbilder' zu finden sind – und auf denen die Erzähler*innen zu finden sind, die hier erzählen; Mal eine/r, mal mehrere.

karte

Die Karten erklären sich fast von selbst – und bietet Überblick über Mülheim über die Orte der Erzählungen. Die Ortsmarkierungen sind anklickbar und führen direkt zu den Stationen und Erzähler*innen. Die Karten verfügen über Ortungsfunktionen und Routenplanung. (Auf Klick innerhalb der App oder per eigenem google-maps)

themen & topics

Alle Erzählungen und die Themen der Orte sind verschlagwortet. Ein Klick auf das Schlagwort führt zu allen verwandten Erzählungen und Orten des gewählten 'Themas'.

touren

Wir haben aus unzähligen möglichen Routen – 4 Audiowalks – zusammengestellt, die thematisch und räumlich zusammenpassen.

special-feature:

immersive audio

Der Audioguide präsentiert zu ausgesuchten Orten 'Klanglandschaften' – 'Fieldrecordings' im besonderen '360-Grad-Aufnahmeverfahren' – für besonders räumliches Hörerleben – mit einfachen Kopfhörern.

qr-codes

QR/quick-response Codes auf Schildern, Stickern und anderen Elementen führen im Stadtraum Mülheim direkt zu den Orten und Erzählungen. Viele Smartphone Fotofunktionen oder browser wie firefox erkennen QR-Codes automatisch, ausserdem stehen dutzende spezieller Apps zur Installation bereit.

Mülheim & muelheimat in Zahlen:

Einwohner*innen im Stadtbezirk Mülheim
~ 0
Größter Stadtbezirk (Mülheim, Buchforst, Buchheim, Holweide, Dellbrück, Höhenhaus, Dünnwald, Stammheim, Flittard)
Einwohner*innen im Stadtteil
~ 0

Größter Stadtteil Kölns

Orte
~ 0
Plätze, Orte &  ThemenRäume
Erzählungen
~ 0

Mülheimbewohner*innen im O-Ton / Originalton-Format

Nach oben