Jüdischer Friedhof

Neurather Ring

Einer der wenigen Orte für jüdisches Gedenken, die die NS-Zeit überlebt haben

Der jüdische Friedhof in Mülheim wurde 1774 angelegt und besteht bis heute — die im 18. Jahrhundert an der Mülheimer Freiheit Nr. 78 erbaute Synagoge hingegen wurde in der Reichspogromnacht zerstört und ihre Ruinen restlos abgetragen. Ihr Archiv bleibt bis heute verschwunden, sodass wichtige Dokumente zur Rekonstruktion des Lebens der jüdischen Gemeinde in Mülheim fehlen.

Wer erzählt HIER oder ÜBER diesen Ort?

('Related Stories' – klick auf Erzähler*in für Audio/Seite)

Z.Zt. sind keine Erzähler*innen zu diesem Ort eingebunden; Informationen zum Ort s. Text

Soundscape / Mülheim
('Klanglandschaftsbild')​

I am a tooltip
Jüdi­scher Fried­hof
Kopfhörer für 'immersive audio'

Sound/Details

Bilder / Ansichten aus dem Umfeld

Wer erzählt HIER oder ÜBER diesen Ort?

Z.Zt. sind keine Erzähler*innen zu diesem Ort eingebunden; Informationen zum Ort s. Text

Details/Beschreibungen

stichwörter / keywords / tags:

Adresse:
Am Neurather Ring
51063 Köln
(Koordinaten: 50°58'29.4"N 7°01'00.4"E)

Öffnungszeiten: Führungsmöglichkeiten auf Anfrage bei der Synagogengemeinde Köln
Website Synagogengemeinde Köln: www.sgk.de

Nach oben